VfL Waldheim II - USC 19:33 (7:16)

Zwanzig Minuten dauerte es, dann waren die Kräfteverhältnisse beim Gastspiel in Waldheim geklärt. Überraschenderweise hatten die Brauer-Schützlinge die lange Anfahrt am Samstagabend gut weggesteckt und begannen hochkonzentriert. 

Beim 14:4 war der Vorsprung erstmals auf zehn Treffer angewachsen. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren, das Spiel mit einer offensiven Abwehrformation zu drehen. Das gelang ihnen zwar nicht, dafür verloren beide Teams vollends ihren Rhythmus. Die Gäste verpassten so einen noch höheren Erfolg.

Logo SMIVerein neuer Satz

 Wa m 4c 52 Amt für Sport